Krankenhauszusatzversicherung

Krankenhauszusatzversicherung für Chefarztbehandlung und weitere Vorteile

Beim Abschluss einer Krankenhauszusatzversicherung profitieren Versicherte von Leistungen, die über den Rahmen der Regelleistungen der gesetzlichen Krankenversicherung hinausgehen. Neben der freien Klinikwahl sichert man sich auch die Chefarztbehandlung und eine komfortable Unterbringung in besseren Zimmern, je nach Tarif im Einzel- oder Zweibettzimmer. Die Tatsache, schnell einen Termin für eine Untersuchung oder notwendige Operation bei einem Spezialisten zu erhalten, kann auf den Krankheitserlauf erheblichen Einfluss nehmen.

Welche Leistungen sind bei einer Krankenhauszusatzversicherung wählbar?

  • Chefarztbehandlung
  • Unterbringung auf der Privatstation in einem Ein- oder Zweibettzimmer
  • Krankenhaustagegeld

Worauf müssen Patienten achten?

Eine Chefarztbehandlung muss nicht immer nur Vorteile mit sich bringen. Es kann vorkommen, dass der Patient über das notwendige Maß hinaus versorgt wird. Alle Untersuchungen und Behandlungen rechnen die Spezialisten nach der privaten Gebührenordnung für Ärzte (GOÄ) ab, in der für jede medizinische Leistung eine Gebühr vorgesehen ist.

Abhängig vom Schwierigkeitsgrad des Falls kann der Arzt ein Mehrfaches abrechnen. In der Regel rechnen Ärzte den 2,3-fachen Gebührensatz ab. Gestaltet sich die Behandlung aufwändig, kann er die Gebühr sogar bis zum 3,5-fachen Satz erhöhen, in besonders schwierigen Fällen sogar eine Honorarvereinbarung abschließen.

Die gesetzliche Krankasse zahlt an die Klinik je nach Diagnose lediglich eine Fallpauschale, mit der alle allgemeinen Krankenhausleistungen abgegolten sind. Die Mehraufwendungen durch die Chefarztbehandlung zahlen die Patienten zunächst privat, die Zusatzversicherung erstattet dann die Kosten gemäß Vertrag.

Wer lediglich Wert auf die komfortable Unterbringung bei seinem Krankenhausaufenthalt legt, muss nicht unbedingt eine Zusatzversicherung abschließen. Denn ein besseres Zimmer gibt es auch ohne Versicherung gegen einen Aufpreis. Abhängig von Klinik und Abteilung liegt der Tagespreis zwischen 50 und 100 Euro.

Die Zusatzversicherung sollte so früh wie möglich abgeschlossen werden. Wer sich bereits in jungen Jahren für eine solche Absicherung entscheidet, kann erheblich an Prämie sparen. Denn die Beiträge orientieren sich maßgeblich am Alter und dem Gesundheitszustande des Versicherten. Sind Vorerkrankungen vorhanden, berechnen Versicherer Risikozuschläge und schließen Leistungen für bestimmte Krankheiten sogar ganz aus. Auch Ablehnungen sind keine Seltenheit.

Für wen ist eine Krankenhauspflegeversicherung geeignet?

Die Krankenhauszusatzversicherung ist für jeden geeignet, der zwar nicht in den Genuss einer privaten Krankenversicherung kommen kann, allerdings nicht auf die bestmögliche Versorgung bei einem Krankenhausaufenthalt verzichten möchte.

 
Über Redaktion 37 Artikel
In diesem Versicherungsmagazin publizieren unsere Redakteure regelmäßig neue Informationen zu verschiedensten Versicherungsthemen. Alle Beiträge werden investigativ recherchiert und regelmäßig aktualisiert. Wir hoffe, unseren Lesern damit eine Hilfe bei der Wahl der richtigen Versicherung zu sein!

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*